Der Aufgabenbereich einer Spedition

Beinahe jeder hat in seinem Leben schon einmal die Dienste einer Spedition in Anspruch genommen, obwohl man das Selbst oft gar nicht wahrnimmt. Das beginnt bei der Bestellung in den großen Versandhäusern, wenn die Ware vom Paketdienst gebracht wird. Meist wird sie in den frühen Morgenstunden in einer Spedition angeliefert, dort umgeschlagen und mit Klein-Lkw dann direkt zum Kunden oder Endverbraucher gebracht. Aber das ist nur ein kleines Betätigungsfeld der Spedition.

Wie wird der Warentransport in einer Spedition organisiert?

Wann immer man eine Ware von A nach B transportieren will, sucht man sich ein Unternehmen, das von Anfang an alles unternimmt, damit der Transport reibungslos abläuft. Das beginnt bei der Auswahl des Transportmittels. Waren aus Übersee müssen entweder per Schiffstransport oder per Flugzeug transportiert werden. Dabei geht es natürlich um Zeit und Kosten, ein Schiffstransport dauert zwar länger als per Flugzeug ist aber wesentlich günstiger. Auch für große Waren ist das Flugzeug nicht geeignet. Meist handelt es sich dabei um einen sogenannten „Kombiverkehr“, denn nachdem das Schiff irgendwo in Europa einen Hafen angelaufen hat, wird die Ware entladen und muss auf dem Landweg weitertransportiert werden. Dabei kann entweder die Eisenbahn oder der Lkw gewählt werden. Auch die Kombination der „Rollenden Landstraße“ wird immer beliebter. Dabei werden die Lkw auf die Eisenbahn verladen und so eine weite Strecke transportiert. All das muss in der Spedition sorgfältigst geplant und durchdacht werden. Dafür sind die Speditionskaufleute und Disponenten verantwortlich, auch bei einem Transport mit Logintrans.de.

Wird die Ware aus einem Nicht-EU-Land in die EU verbracht, muss sie auch die zollrechtlichen Bestimmungen durchlaufen. Egal wo in Europa die Ware verzollt wird, ab diesem Zeitpunkt gilt sie als EU-Ware und kann im EU-Raum frei transportiert und gehandelt werden. Wird die Ware nur durch die EU transportiert, wird die Ware beim Eintritt in die EU geprüft und verplombt und bei der Ausreise auch wieder kontrolliert, damit alles in Ordnung ist. Wer den Warentransport einer Firma zu organisieren hat, sollte sich über einen Transport mit Logintrans.de Gedanken machen.

Auch die Lagerung der Waren fällt in den Aufgabenbereich einer Spedition.

Aber nicht nur der Transport fällt in den Aufgabenbereich der Spedition, auch die Lagerung der Waren, dabei spielt es keine Rolle, ob die Ware nur vorübergehend gelagert oder generell für die Firma gelagert wird. Manchen Unternehmen ist es zu kostspielig ein eigenes Lager zu betreiben und sie suchen sich eine Spedition, die bereits über Lagerfläche verfügt. Meist wird die gesamte Lagerhaltung und Lagerpflege vergeben. Der Unternehmer beauftragt die Spedition dann nur mehr mit der Ein- und Auslagerung sowie der Kommissionierung und auch Inventur der Ware, alles zu einem Pauschalpreis.

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitswelt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.