Der Privatkredite

Die Welt der Privatkredite ist in den letzten Jahren wesentlich vielfältiger und dynamischer geworden. Dies liegt einerseits am Auftauchen neuer Kreditanbieter wie Easycredit, die ohne Rücksicht auf historisch gewachsene pyramidale Großbankstrukturen die Kreditbearbeitung in der Art und Weise beschleunigt haben, dass auch der Sofortkredit möglich geworden ist. Im Wesentlichen gibt es drei ganz unterschiedliche Arten von Krediten.

Der Privatkredit als Sofortkredit
Die erste Variante wird – auch angespornt durch die günstigen und in Internetvergleichen zu findenden Zinsen – zunehmend beliebter. Dabei nimmt der Kreditnehmer einen Kredit auf, um sich Wünsche zu erfüllen oder ein sehr gutes Sonderangebot wahrzunehmen. Da diese Kreditart auch den Autokauf beinhalten kann, variiert der Betrag zwischen etwa 1.500 Euro bis hin zu fünfstelligen Summen. Wesentlich Kennzeichen dieser Kreditart ist die Entscheidung aufgrund der vorliegenden Kundendaten bzw. Kundeninformationen und die Tatsache, dass keine spezielle Sicherheit eingetragen werden muss, wie es beim Immobilienkredit nötig wäre. Easycredit war dabei unter den ersten Anbietern, die Kredite in vielen Fällen auch noch am selben Tag genehmigen. Große Vorteile für den Kunden sind die festen Vertragsbedingungen wie eine bereits vereinbarter Zinssatz, eine feste Anzahl Monatsraten und somit eine vollständige Planbarkeit.

Der Rahmenkredit mit als Privatkundenkredit
Eine weitere moderne Lösung des Privatkundenkredits ist eine Art Rahmenkredit. Dieser wird für eine normale Maestro- oder Kreditkarte vereinbart und beinhaltet die jederzeitige Inanspruchnahme eines Einkaufs- bzw. Verfügungsrahmens. Der Rahmenkredit wird erst dann vollständig getilgt, wenn der Kunde dies wünscht. Bis zu diesem Zeitpunkt wird nur ein vergleichsweise kleiner Teil automatisch und per Lastschrift getilgt. Beispielsweise 10 oder 20 % des bisher höchsten erreichten Einkaufsvolumens. Bei diesem Kredit dauert es vom Einkaufswunsch bis zur Inanspruchnahme nur genauso lange wie die Datenübertragung vom Geldautomat oder der Kasse. Allerdings ist dieser Rahmenkredit etwas unübersichtlich, wenn der Kreditnehmer während der Abzahlungsphase weiterhin einkaufen geht und somit keine klare Rückzahlungstendenz erkennbar ist.

Der Immobilienkredit als Langfristvariante
Manche zählen auch den Immobilienkredit zu den Privatkundenkrediten. Allerdings gibt es signifikante Unterschiede zum normalen Privatkundenkredit: Im Wesentlichen wird ja für die Kreditsumme ein im Normalfall Weiterverkaufbarer Wert geschaffen, die eigene Wohnung oder das eigene Haus. Dieses wird mit einer Grundschuld besichert und dann über lange Zeiträume zurückbezahlt. Da es sich dabei eher um eine Art Investitionskredit handelt, liegt der Schwerpunkt bei vielen kundenorientierten Banken eher bei den kürzeren Laufzeiten. Denn der Immobilienkredit verlangt von der Bank eine ganz unterschiedliche Bearbeitung und Behandlung.

Dieser Beitrag wurde unter Finanzen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.