Schutz vor Sommersonne in Haus und Garten

So schön die warmen Tage im Sommer auch sind, so sollte man aber auch darauf achten, sich selbst vor den starken Sonnenstrahlen zu schützen.
Unsere Häuser und Wohnungen heizen sich bei starker Soneneinstrahlung stark auf, man möchte aber an heißen Tagen gerne kühle Räume haben. Dies erreicht man aber nur, wenn man die Sonne fernhält. Hierzu gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Die Sonnenstrahlen kommen durch Fenster und Balkontüren ungehindert in unsere Wohnungen, als Schutz hiervor eignen sich Jalousinnen, Rollo und Fensterfolien. Durch diese werden die Räume verdunkelt und die Sonnenstrahlen bleiben draußen. Ganz wichtig hierbei ist, die Fenster bei großer Hitze geschlossen zu halten, sonst tritt die Wärme durch die offenen Fenster in unsere Räume. Fensterfolien erreichen sogar eine Absorvierung, von 99 % der UV-Strahlen. Jallousinen oder Rollos können sowohl innen wie auch aussen angebracht werden. Die Handhabung der Aussenjalousinen ist allerdings wesentlich aufwändiger.

Ein guter Sonnenschutz ist auch ein Plissee, Rollo oder Faltstore. Plissee Rollos eignen sich hervorragend zur Anbringung an Dachfenstern.

Außer dem Schutz im Haus, gilt in erster Linie der Schutz von Haut und Augen im Freien, z.B. im Garten. Jeder von uns sitzt bei schönem Wetter gerne im Freien. Wer seine Haut aber zu lange der Sonneneinstrahlung aussetzt, riskiert einen mächtigen Sonnenbrand, von etwaigen Spätfolgen, wie z.B. Hautkrebs ganz abgesehen. Als Schutz für die Haut sind Sonnencremes mit verschiedenen UV-Faktoren im Handel erhältlich.

Jeder hat schon mitbekommen, wie sehr die Sonne blenden kann, dann fängt man an zu blinzeln, hält die Hand vor die Augen oder guckt von der Sonne weg. Man hält es einfach nicht aus, direkt in die Sonne zu gucken. Ein guter Schutz für die Augen ist eine Sonnenbrille. Es gibt Sonnenbrillen die schwarz getönt sind, tiefschwarz oder nur leicht. Wichtig beim Kauf einer vernünftigen Sonnenbrille ist nicht das modische Design, sondern die Passgenauigkeit, Qualität sowie Absorvierung der Sonnenstrahlen. Hierzu läßt man sich am besten beim Optiker beraten.

Wer einfach nur gemütlich im Garten sitzen möchte, kann sich auch durch einen Sonnenschirm schützen. Diese sind leicht zu handhaben, können dem Lauf der Sonne angepasst werden und bieten außerdem noch einen Schutz gegen unvorhergesehenen Regen.

Wer an seinem Haus eine Terasse oder einen Balkon hat, kann hier als Sonnenschutz eine Markise anbringen, diese werden entweder an der Hausfasade angebracht, oder am Balkondach. Sie bieten Schutz vor direkten Sonneneinstrahlungen und bieten außerdem auch Schutz vor Regen. Diese Markisen eignen sich allerdings weniger als Sichtschutz vor neugierigen Blicken.

Dieser Beitrag wurde unter Garten abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.