Besseren Sound durch Audiohifi

Der Autohifibereich hat in den letzten Jahren stark zugelegt und eine Vielzahl an Herstellern und Produkten sind auf dem Markt vertreten. Mit Hilfe diverser Hifiprodukte lässt sich der Sound im eigenen Auto erheblich aufwerten und zusätzlich neue Multimediafunktionen einrichten. Dieser Text informiert rund um das Thema Audiohifi und zeigt was mit einigen Handgriffen möglich ist.

Den Klang verbessern

Je nach Hersteller, Baujahr und Ausstattung sind Fahrzeuge mit einem mehr oder weniger guten Audiosystem ausgestattet. Was den Klang betrifft weisen diese jedoch oftmals erhebliche Defizite auf und bei manchem original verbauten Audioradios ist ab einem gewissen Lautstärkepegel das Hören eine regelrechte Belastung. Schon das Austauschen der Orginalboxen mit hochwertigen aus dem Hifibereich kann wahre Wunder wirken und es sind im Regelfall nur wenige Handgriffe notwendig. Auch die Installation zusätzlicher Lautsprecher kann die Soundqualität erhöhen, allerdings ist auch der Einbauort von Bedeutung. Für Hoch- oder Mitteltöner ist z.B. die Hutablage eine eher suboptimale Lösung, denn der Klang sollte von vorne kommen und die Speaker in der Hutablage können im Falle einer Vollbremsung zu echten Geschossen werden. Um einen optimalen Bass in das System zu integrieren eignet sich am besten ein entsprechender Subwoofer im Kofferraumbereich. Auch das Autoradio ist von fundamentaler Bedeutung für den Klang, nur hochwertige Modelle bieten sauberen Klang und lassen sich perfekt einstellen. Ab einem gewissen Volumen wird ein Verstärker bzw. eine Endstufe benötigt um die volle Leistung zu erhalten. Ebenfalls sinnvoll ist eine Frequenzweiche, diese teilt den Lautsprechern verschiedene Frequenzen zu und verbessert die Klangverteilung. Natürlich gilt im Carhifibereich derselbe Grundsatz wie in anderen Bereichen: Qualität hat ihren Preis. Doch auch für kleinere Beträge lässt sich der Sound aufwerten.

Vorsicht bei lauter Musik am Steuer

Auch wer eine starke Anlage in seinem Auto besitzt, sollte nie die Musik so laut aufdrehen, dass er vom Straßenverkehr abgelenkt wird. Wer aufgrund von lauter Musik beispielsweise einen Krankenwagen überhört und behindert, dem droht ein Bußgeld. Entsprechende Strafen können im Bußgeldkatalog auf www.bussgeldkatalog-mpu.de nachgelesen werden.

Dieser Beitrag wurde unter KFZ abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.