Paris- Frankreichs Metropole neu entdecken

Paris ist die Hauptstadt Frankreichs und wird auch als die Stadt der Liebe bezeichnet. Mit seiner schönen Architektur und der Seine, welche durch die Stadt führt, ist dies nicht verwunderlich. Die Franzosen wissen, wie man genießt, denn sie werden auch als Gourmets bezeichnet und ihre Lebensfreude ist in den verschiedenen Vierteln der Stadt klar erkennbar. Um die interessanten Ecken der Stadt zu erkunden, bietet sich eine Stadtrundfahrt mit dem Bus an.

Am besten eignet sich eine Hop-On Hop-Off Tour, welche mit deinem Doppeldeckerbus getätigt wird. Diese Tickets sind für einen Zeitraum von 24h oder 48h erhältlich und ermöglichen ein ganz flexibles Sightseeing. Mitfahrer entscheiden selbst, wie lange sie an einem Punkt bleiben möchten und können bequem einen anderen Bus nehmen, um die Tour fortzusetzen. Statt eines Busses kann eine Stadtrundfahrt aber auch in einem Oldtimer angetreten werden. Ausgewählte Chauffeure helfen Ihnen die Stadt zu entdecken.  Als wohl typischste Sehenswürdigkeit in Paris gilt der Eiffelturm. Er ist international als Symbol Frankreichs bekannt und gleichzeitig Wahrzeichen der Stadt. Dabei ist der Eiffelturm erst etwas über 120 Jahre alt, denn er wurde zum hundertjährigen Jubiläum der französischen Revolution erbaut. Benannt wurde er nach seinem Erbauer Gustave Eiffel und ist 324 Meter hoch. Leider bilden sich oft lange Warteschlangen, die aber mit speziellen Tickets umgangen werden können.

Im ehemaligen Königspalast und Teil des Pariser Stadtschlosses, dem Louvre, befindet sich heute das drittgrößte Museum der Welt. Das Musée du Louvre besitzt rund 380.000 Werke, unter anderem die weltbekannte Mona Lisa von Leonardo da Vinci. Schön ist auch die gläserne Pyramide vor dem Gebäude. Montmartre ist ein trendiges Viertel Frankreichs mit vielen Cafés und anderen kulturellen Angeboten. Abgesehen von dem Glanz des Viertels selbst, findet sich hier die Sacré-Coeur de Montmartre. Sie ist eine wundervolle weiße Wallfahrtskirche. Aufgrund der Lage auf einem Hügel hat man eine fantastische Sicht auf Paris. Auch das Varieté befindet sich im Viertel Montmartre. Seit 1889 findet dort tänzerische und musikalische Unterhaltung in Form von Operetten und Revuen statt. Jeder hat wahrscheinlich schon von der Champs-Elysées gehört, die wohl bekannteste Straße in Paris. Auf 1910 Meter erstreckt sich eine Vielzahl von Geschäften, Cafés und Restaurants. Im Winter befindet sich dort auch der berühmte Weihnachtsmarkt.  Am Ende der Straße steht der ebenfalls bekannte Triumphbogen Arc de Triomphe. Während einer Stadtrundfahrt kommt man weiterhin am Schloss Versailles vorbei, welches bis zur französischen Revolution als Residenz der Königsfamilie genutzt wurde. Seit dem 17. Jahrhundert steht dieser gewaltige Bau und zählt zu den größten Palästen in Europa.

Dieser Beitrag wurde unter Urlaub abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.