Private Krankenversicherung- Allgemeine Informationen

In Deutschland besteht eine Versicherungspflicht, damit alle Bürger medizinisch versorgt werden können. Unter bestimmten Bedingungen können Bürgen die Möglichkeit nutzen, sich von dieser Versicherungspflicht zu befreien und in eine private Krankenversicherung zu wechseln. Die private Krankenversicherung kann genutzt werden, um sich ausgezeichnet absichern zu können, denn viele gesetzliche Krankenkassen streichen immer wieder wichtige Leistungen. Wem diese Leistungen nicht reichen, kann zum Teil oder auch ganz in die private Krankenversicherung wechseln, wenn er die Bedingungen erfüllen kann.

Leistungen der privaten Krankenversicherung

Menschen, die eine private Krankenversicherung wählen, können die Tarife selber aussuchen, denn die Versicherung arbeitet nicht mit einem vorgeschriebenen Leistungspaket. Die Leistungen liegen weit über die, die eine gesetzliche Krankenversicherung anbietet. So können Versicherungsnehmer unterschiedliche Tarife wählen. Der Basistarif ist für den Grundschutz gedacht, dessen Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung gleich gestellt sind. Sollten diese Leistungen nicht reichen, können mit Modultarifen weitere Leistungen in Anspruch genommen werden. Die Top- Tarife bilden einen Rundumschutz für den Versicherungsnehmer. Darüber hinaus unterscheidet man zwischen einer Voll- und einer Teilversicherung. Selbständige, Studenten und Freiberufler können die Vollversicherung in Anspruch nehmen. Soldaten und Beamte erhalten eine so genannte Beihilfe, bei der nicht die vollständigen Behandlungskosten übernommen werden.

Unterschied zwischen der privaten und der gesetzlichen Krankenversicherung

Die Beiträge in der privaten Krankenversicherung werden, im Gegensatz zu der gesetzlichen Krankenversicherung, anhand des Geschlechts, des Gesundheitszustands und des Alters berechnet. Das Leistungsangebot ist, je nach Tarif, wesentlich umfangreicher als das Angebot in einer gesetzlichen Krankenversicherung. Versicherungsnehmer, die eine private Krankenversicherung haben, müssen keine Praxisgebühr zahlen und oft werden Termine bei Fachärzten schneller vergeben. Die PKV hat keine Familienversicherung, sodass jedes Familienmitglied einzeln versichert werden muss. Medikamente können nicht verweigert werden, hier wird von der Leistungsgarantie gesprochen. Versicherungsnehmer können zwar schnell von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung wechseln, umgekehrt ist es fast unmöglich oder ist mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden.

Dieser Beitrag wurde unter Versicherungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.