Reich werden durch Patente

Gute Ideen werden belohnt. Wer sich eine Erfindung oder eine Idee patentieren lassen kann, kann damit in weiterer Folge einiges an Geld verdienen. Viele Menschen haben darum die Hoffnung, dass sie gerade mit ihrer Erfindung reich werden können. Doch dafür muss davor erst einmal eine gute Idee haben und auch den administrativen Aufwand, der mit dem Patent verbunden ist, in Kauf nehmen. Wie viel Arbeit dies wirklich ist, ist von Land zu Land unterschiedlich, doch einige grundlegende Punkte sind überall ähnlich.

Was ist ein Patent und wie kann ich eines anmelden?

Ein Patent ist grundsätzlich nur das Copyright auf eine Idee bzw. eine Erfindung. Der Besitzer des Patents ist dann quasi der Besitzer dieser Erfindung und kann entscheiden, wer sie verwenden darf und wer nicht, bzw. kann dann die Nutzungsrechte auch verkaufen. Natürlich kann man das Patent selbst auch weiterverkaufen und damit dann sein Geld machen, wenn einem das lieber ist. Patente können beim Patentamt angemeldet werden, das spezifisch dafür zuständig ist, Patentanmeldungen anzunehmen. Was als Idee oder Erfindung zählt, ist vom Land abhängig. In den USA etwa kann man Geschäftskonzepte oder –Ideen bereits patentieren lassen. In den meisten europäischen Ländern hingegen muss das Patent etwas physikalisch Angreifbares betreffen. Beim Patentieren kann man sich dann auch aussuchen, wie weit der Wirkungsbereich des Patents sein soll, ob das Patent nur im eigenen Land oder auch im Ausland gelten soll. Wer lieber weniger Aufwand haben möchte, aber trotzdem seine Ideen nicht verkommen lassen will, der kann in die Patentrecherche hinein schnuppern. Hier ist das Prinzip, dass Unternehmen oder Forschungsgruppen bestimmte Patente suchen und dafür auch attraktive Vergütungen bieten. So muss man das Patent nicht selbst anmelden und spart sich Arbeit, bekommt aber trotzdem eine beachtliche Geldsumme dafür und hat einen guten Anreiz, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen.

Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.